A.I.M by Kyle Abraham: Mixed Programme
Kyle Abraham: Drive | Show Pony | The Quiet Dance
Doug Varone: Strict Love

(New York/USA)

Drei Europa-Premieren (Drive | Show Pony | The Quiet Dance)
Eine Deutschland-Premiere (Strict Love)

Kyle Abraham gehört zu den heiß gehandelten jungen Wilden des amerikanischen Tanzes. Er stellt die bekannten Genres nicht auf Podeste, sondern nimmt sich das Beste von Streetdance bis Martha Graham, von HipHop bis Ballett, um es in seiner verrückten Fusion aus Elitärem und Afro-Punk zu verbinden. Abraham tanzt zu Rap oder elegantem Jazz, zu treibenden elektronischen Rhythmen oder zu Stille. Mit einem Augenzwinkern nennt er seinen Stil gerne „postmodernen Eintopf“ – ein elastisches Jazzgefühl pulsiert in seinen Stücken, sie sind sinnlich und provokant, von hoher Geschwindigkeit und doch ganz klar. Als erster schwarzer Choreograph seit Jahrzehnten wurde Abraham zum New York City Ballet eingeladen, nach Stuttgart bringt er seine eigene Kompanie. Mit einem Stück des Gastchoreographen Doug Varone zeigt A.I.M vier Mal brandaktuellen New Yorker Tanz vom glitzernd-lässigen Wirbel bis zur leisen, fast improvisiert wirkenden Jazz-Meditation.  

„Seine Choreographie schießt Energie in Wellen durch den Körper, dehnt ihn, lässt ihn schweben, entfesselt ihn.“ – Dance Magazine, USA

„Klug und selbstbewusst, und sinnlich auch noch: das Komplettpaket.“ – The New York Times

„Das beste und hellste kreative Talent, das im Obama-Zeitalter in New York City hervorgetreten ist.“ – Out Magazine, USA

Choreographie: Kyle Abraham, Doug Varone | Premiere: Drive: 11. October 2017, New York / Show Pony: 1. August 2018, New York / The Quiet Dance: 2011, New York / Strict Love: 1994 | Dauer: ca. 75 Minuten mit Pause

Termine & Preise

VVK: Kat. 1: 44,– / erm.: 33,– / U18: 33,–
Kat. 2: 32,– / erm.: 24,– / U18: 24,–
Kat. 3: 19,– / erm.: 19,– / U18: 19,–
inkl. Geb.

Funded by

Premium Partners

Partner

Supporters