Compagnie Philippe Saire: Hocus Pocus

(Lausanne/Schweiz)

Zwei Freunde auf einer fantastischen Reise: Sie treffen einen Ritter und einen gefräßigen Walfisch, sie fliegen durch wehende Schleier und landen im Spinnennetz. Jede Aufgabe macht sie stärker und fordert ihre ganze Einfallskraft. Aus den geistreich eingesetzten Körper(teile)n der beiden Tänzer und wenigen Requisiten, aus Licht und Schatten entstehen fantastische Gestalten, unheimliche und lustige Episoden. Die Schwerkraft löst sich auf, alles scheint in der Luft zu schweben. Jeder kann seine eigene Geschichte zu diesen Bildern erfinden, kann rätseln, staunen und lachen. Die jungen Tanzzuschauer sehen, wie ausdrucksvoll der menschliche Körper ganz ohne Worte erzählt, allein durch Bewegung. Zu Musik aus Edvard Griegs Peer Gynt-Suite verzaubert die Mischung aus Bewegungs- und Figurentheater, Illusionismus und einer magischen Beleuchtung. Ideal für Tanz-Einsteiger ab sieben Jahren!

Für Kinder ab 7 Jahren.

„Zugleich charmant und magisch. Eine sehr schöne Weise, vom und zum jungen Publikum zu sprechen.“ – Le Temps, Lausanne

„Ein kleines Wundermittel, das großartig zum jungen Publikum spricht, für das Träume noch eine starke Präsenz und Bedeutung haben. Es ist Magie und noch viel besser!“ – Radio Télévision Suisse

„Es gibt kein Alterslimit für das Entzücken an dieser technischen und künstlerischen Meisterleistung. Mit oder ohne Kinder, 'Hocus Pocus' zieht unsere Blicke magnetisch an.“ – Radio Télévision Suisse

„Die Kleinen sind hingerissen, bezeugt der Choreograph aus der Schweizer Romandie, der sein Stück während des Entstehens ausgetestet hat. Die Großen sind es auch.“ – Le Temps, Lausanne

Konzept & Choreographie: Philippe Saire | Musik: Edvard Grieg | Premiere: 14. Oktober 2017, Lausanne | Dauer: ca. 45 Minuten ohne Pause

Termine & Preise

Samstag, 6. Juli 2019 um 15.00 Uhr und um 17.00 Uhr
Sonntag, 7. Juli 2019 um 15.00 Uhr und um 17.00 Uhr

VVK: 25,– / erm.: 23,– / U18: 15,–
inkl. Geb.

Funded by

Premium Partners

Partner

Supporters