Narelle Benjamin & Paul White: Cella

(Sydney/Australien)

Uraufführung & COLOURS-Koproduktion

Dadurch dass wir ständig unsere Individualität und unser Ich betonen, vergessen wir, wie viel Schönheit in unseren Ähnlichkeiten steckt. Die komplexesten Strukturen in unserem biologischen System sind bei uns allen gleich. Zwei Australier suchen die natürliche Symmetrie, die uns umgibt: Narelle Benjamin ist zeitgenössische Choreographin mit einem besonderen Interesse für die Wahrnehmungsfähigkeit ihres Körpers, Paul White ist der erste Neue, den das Wuppertaler Tanztheater in der Nach-Pina-Bausch-Ära aufgenommen hat. In unendlich vielfältigen Mustern, die sich in unseren Körpern auftun, falten sie sich in wunderbaren Spiegelbildern auseinander, fast wie menschliche Rorschachtests. Fließend und organisch gehen ihre Bewegungen aus einem Yoga-Ritual hervor, erzählen von endlosen Zyklen, von mikroskopischen Formen und ihrer fortwährenden Evolution. So entsteht über die äußere Form eine neue Einsicht in unsere Körper.

Choreographie: Narelle Benjamin, Paul White

 

Termine und Preise

VVK: Kat. 1: 34,- / erm.: 27,- / U-18J.: 15,-
Kat. 2: 26,- / erm.: 21,- / U-18J.: 15,-
Kat. 3: 19,- / erm.: 15,- / U-18J.: 15,-
incl. Geb.

Credits



Konzept: Narelle Benjamin
Choreographie: Narelle Benjamin, Paul White
Musik: Huey Benjamin
Komposition: Huey Benjamin mit zusätzlicher Musik von The Necks und Colleen
Lichtdesign: Karen Norris
Projektassistenz: Tara Jade Samaya
Fotografie & Videos: Pippa Samaya
Uraufführung: 8.7.17, Stuttgart
Dauer: 60 Minuten ohne Pause
Foto: Pippa Samaya

In Koproduktion mit COLOURS International Dance Festival mit Unterstützung der Tanja Liedtke Stiftung.


Moved by

Funded by

Premium Partners

Partners

Supporters